Beim

CrossCountry X-treme

 

sind innerhalb von 24 Stunden - 1.000 Km  zurückzulegen.

 

Der jeweilige Startort und die  vorgegebene Route wird individuell an die Teilnehmer angepasst und  ist identisch mit der Anreiseroute zum Lederarsch-Doctorad.

Alle Teilnehmer starten gemeinsam um 18°° Uhr des Vortages der Zielankunft.

Von 0°° bis 5°° Uhr ist eine vorgegebene Ruhezeit einzuhalten !

 

Nächster CrossCountry X-treme:
MI 15.06.2022 - 18°° Uhr  bis  DO 16.06.2022 - 18°° Uhr

 

Startgebühr  € 50.-

(beinhaltet T-Shirt, Patch, Armband, Urkunde & Eintrag in den Tower of Fame)

 

Der  CrossCountry X-treme kann auch als Einzelbewerb gefahren werden.

(siehe Anmeldung)

 

 

Benötigt  wird:

  • Gültiger Führerschein
  • Zugelassenes Motorrad
  • WhatsAPP fähiges Smartphone mit Fotokamera 

Vorgegeben sind

  • Start- und Ankunftszeit
  • Start- und Zielort
  • Routen
  • Checkpoints

  • Es gilt die jeweilige StVO eines jeden Landes
  • Die vorgegebene Start- und Ruhezeit ist einzuhalten.
  • Die vorgegebenen Routen und  Kontrollpunkte sind einzuhalten.

Jeder Teilnehmer ist selbst für Unterkunft & Verpflegung verantwortlich ! 

 

Jeder Teilnehmer erhält

Roadbook, Startnummer, Patch, Armband, Urkunde und Eintrag in den Tower of Fame.

 *     *     *

Rückblick 18.09.2020:

  • 33 Finisher
  • 1 zerstörtes Motorrad durch ölbedingten Rutscher ohne Personenschaden
  • 2 technische Gebrechen
  • 3 - 8 routenverlängernde Orientierungsfehler 

 


Die Beteiligung am CrossCountry X-treme erfolgt auf eigene Gefahr und nach der jeweils geltenden StVO. Jeder Teilnehmer ist für seine Fahrweise und Streckenwahl, sowie für alle seine Tätigkeiten während der Touren selbst verantwortlich. Ihm sind die Risiken, die mit einer Motorradtour verbunden sind, bekannt. Das Organisationsteam haftet nicht für Schäden vor, während und nach der Tour. Insbesondere nicht für Schäden an Motorrad und/oder gesundheitlichen Schäden, die durch Unfall, Verlust, Einfluss Dritter und/oder elementare Einflüsse entstanden sind. Das Organisationsteam ist in keiner Weise für die persönliche Sicherheit der Teilnehmer und deren Eigentum verantwortlich. Ansprüche Dritter, resultierend aus Schäden der Teilnehmer vor, während und nach der Tour, können beim Veranstalter nicht geltend gemacht werden. Eine Haftung durch das Organisationsteam ist explizit ausgeschlossen.